Fotodatenbank | Schmalspurig durch Österreich

Vier Jahreszeiten, eine Spur!


Startseite :: Anmelden
Linksammlung :: Albenliste :: Neueste Uploads :: Neueste Kommentare :: Am meisten angesehen :: Am besten bewertet :: Meine Favoriten :: Suche
Wähle Sprache:

Bilder-Suchergebnisse - "Puchberg"
schnbb_ortner_05.jpg
Salamander auf BergfahrtOberhalb des Bahnhofes Puchberg am Schneeberg konnte dieses scheue Exemplar aus der alpinen Tierwelt bei seiner Bergfahrt beobachtet werden.Herbert Ortner
schnbb_ortner_04.jpg
Der SalamanderNur noch wenige Meter trennen den Salamander-Triebzug von seinem Ziel, den Bahnhof Puchberg am Schneeberg.

Herbert Ortner
schnbb_ortner_03.jpg
ausgedampft...Dieser ausgeschiedene Kessel einer 999 wurde als Schaustück beim Bahnhof Puchberg aufgestellt.Herbert Ortner
schnbb_ortner_02.jpg
Vom Schafberg auf den DenkmalsockelDie 999.101 ist eine von ursprünglich sechs für die Schafbergbahn gebauten Lokomotiven und unterscheidet sich von den Schneebergbahnloks durch die etwas stärkere Neigung des Kessels. Sie ist die dritte bereits abgestellte Maschine dieser Baureihe.Herbert Ortner
schnbb_ortner_01.jpg
Zahnradbahn im RuhestandAm Bahnhof Puchberg am Schneeberg wurde die 999.101 zusammen mit einem der originalen Vorstellwagen als Denkmal aufgestellt.Herbert Ortner
schnbb_ortner_17.jpg
Die neue Fahrzeughalle999.05 kehrt in die Fahrzeughalle in Puchberg zurück. Der dreigleisge Neubau, der Heizhaus, Triebwagenhalle und Werkstätte zugleich ist, mag zwar optisch nicht so gefällig wirken, wie das alte Heizhaus, bietet dem Personal aber zweifellos bessere Arbeitsbedingungen. Herbert Ortner
schnbb_ortner_16.jpg
Begegnung mit der großen BahnWährend die 999.05 ihre Wagen in die Wagenhalle schiebt, wartet daneben die 52.4984 der ÖBB-Nostalgie darauf die Fahrgäste mit ihrem Sonderzug zurück nach Wien zu bringen.Herbert Ortner
schnbb_ortner_15.jpg
Feierabend999.05 hat ihren Zug wieder vom Schneeberg herunter gebracht und wird ihre Waggons gleich in die im Hintergrund sichtbare Wagenhalle schieben. Bis zum Umbau der Gleisanlagen war die Halle über eine Schiebebühne angeschlossen.Herbert Ortner
12 Dateien auf 2 Seite(n) 1

 Impressum 
© Stephan Rewitzer 2005, powered by vollerzug.at