Fotodatenbank | Schmalspurig durch Österreich

Vier Jahreszeiten, eine Spur!


Startseite :: FAQ :: Anmelden
Linksammlung :: Alben-Liste :: Neueste Uploads :: Neueste Kommentare :: Am meisten angesehen :: Am besten bewertet :: Meine Favoriten :: Suche

Galerie > Museen und Denkmäler

neueste Dateien - Museen und Denkmäler
mus004_ort.jpg
Floridsdorfer UhrwerkZwischen den Rahmenplatten der Reihe 97 fand tatsächlich noch eine komplette Zahnraddampfmaschine Platz (Die Zylinder unter der Rauchkammer). Zusammenbau und Wartung werden gerne mit der Präzisionsarbeit eines Uhrmachers verglichen.Herbert Ortner24.August 2006
mus003_ort.jpg
97.029Vom Balkan in die Steiermark verschlug es die JŽ 97-029, hier im Museum FrojachHerbert Ortner24.August 2006
mus001_ort.jpg
Škoda 1932Die Škoda 1932 des Club 760 in der Wagenhalle in MurauHerbert Ortner24.August 2006
ampf014_ort.jpg
Brecher KohlgrubeSehr gut gelungen ist der Nachbau des Brechers Kohlgrube, rechts vorne ist auch einer der Schwerkraft-Personenwagen zu erkennen. Die Anlage ist tatsächlich ein Rundkurs, durch den Stolleneingang im Hintergrund verschwindet der Zug hinter der Kulisse und kehrt so unbemerkt nach Breitenschützing zurück.Herbert Ortner04.August 2006
ampf009_ort.jpg
Breitenschützing 1:87Eine vom Modellbahnclub Schwanenstadt errichtete Modellbahnanlage in der Kohlensortierung zeigt die schmalspurige Breitenschützinger Kohlenbahn. Hier der Bahnhof Breitenschützing an der Westbahn.Herbert Ortner04.August 2006
ampf010_ort.jpg
KohlenumladungIn Breitenschützing wurde die Kohle, die in Containern auf der Schmalspurbahn angeliefert wurde, in die Normalspurwagen umgeladen.Herbert Ortner04.August 2006
ampf011_ort.jpg
Das Heizhaus der KohlenbahnDas Heizhaus der Kohlenbahn im Bahnhof Breitenschützing. Obwohl H0m wegen der Vorbild-Spurweite von 1106 mm passender gewesen wäre, entschied man sich wohl wegen der Verfügbarkeit für handelsübliches Roco-Feldbahnmaterial.Herbert Ortner04.August 2006
ampf013_ort.jpg
Die rasende KohlenbahnDa leider Blitzverbot herrscht, können die ohnehin recht flotten Züge nicht wirklich in der Bewegung eingefroren werden. Herbert Ortner04.August 2006
87 Dateien auf 11 Seite(n) 6

 Impressum 
© Stephan Rewitzer 2005, powered by vollerzug.at